Sonntag, 29. Januar 2017

Betriebssystemquellen auf Subdepots reduzieren

UPDATENOW

SmartEmpinstSync

 

Autor: Frank Dethlefsen

Datum: 29.01.2017

Version: 1.7.1.29

 

Matrix42 und Empirum sind registrierte Markennamen der Matrix42 AG.

 

Funktionsbeschreibung

Betriebssystem-Versionen, -Architekturen, -Editionen, -Sprachen und -VHDs können gerade im internationalen Unternehmensumfeld sehr vielfältig sein. Das hat zur Folge, dass ein enormes Datenvolumen auf die Standort-Subdepots repliziert wird, obwohl auf den Subdepots nur ein Bruchteil dessen benötigt wird.

Mit dem Programm SmartEmpinstSync von upDateNow können Sie selektiv Betriebssystem-Quellen, -Treiber und Matrix42 Disk Imaging VHDs auf Subdepots übertragen und so das Datenvolumen auf den Subdepots auf das notwendige reduzieren.

Gepatchte oder aufgezeichnete Betriebssystem-Quellen (Install.wim) und ins besondere VHD-Dateien, die mit dem Matrix42 Disk Imaging erstellt wurden, können sehr groß werden z.B. 40 GB. Ein Dateitransfer über die WAN-Leitungen zu den Subdepot-Standorten in einem nächtlichen Laufzeitfenster könnte zu kurz sein. Deshalb werden die Betriebssystem-Quellen mit dem SmartEmpinstSync partiell kopiert. Das heißt, wird ein Dateikopiervorgang unterbrochen, wird bei der nächsten Replizierung die Datei nicht wieder komplett neu kopiert, sondern nur noch der fehlende Rest.

 

Setup

Melden Sie sich auf dem Haupt-EmpirumServer per Remotedesktop administrativ an und führen die „upDateNow SmartEmpinstSync 2017.exe“ aus. (*1 siehe Anmerkungen ganz unten). Es erscheint ein Bestätigungsdialog, ob die Installation durchgeführt werden soll. Wählen Sie „continue“ für fortsetzen aus. Das Setup hat nun folgendes erledigt:

Es wurde ein Verzeichnis \Empirum\upDateNow\SmartEmpinstSync erstellt, in dem sich folgende Dateien befinden:

·         SmartEmpinstSync.htm

Diese Anleitung kann über den Link aus dem Startmenü\Programme\upDateNow\SmartEmpinstSync\upDateNow SmartEmpinstSync - Tutorial aufgerufen werden

 

·         ESubdepot_SmartEmpinstSync.sql

SQL-Skript zum Anlegen des Sync-Templates ESubdepot_SmartEmpinstSync

 

Das Programm SmartEmpinstSync.exe wurde im Verzeichnispfad \Empirum\upDateNow\User abgelegt.

 

Sync-Template ESubdepot_SmartEmpinstSync

Starten Sie das Matrix42 DBUtil (Desktoplink) und melden sich an die Standortdatenbank an. Gehen Sie in das Menu Aktionen > SQL-Skripts ausführen > Standort. Wählen Sie das SQL-Skript \Empirum\upDateNow\SmartEmpinstSync\ESubdepot_SmartEmpinstSync.sql aus. Das SQL-Skript hat Ihnen nun das Sync-Template ESubdepot_SmartEmpinstSync erstellt.

Das Sync-Template ESubdepot_SmartEmpinstSync kann die Funktion des Sync-Templates ESubdepot_Empinst voll ersetzen. Deinstallieren Sie das Sync-Template ESubdepot_Empinst und installieren an Stelle dessen das Sync-Template ESubdepot_SmartEmpinstSync auf dem Subdepot.

Auslieferungszustand vom Zeitplan des Sync-Template ESubdepot_SmartEmpinstSync

Sie können den Zeitplan nach Ihren Vorstellungen anpassen.

 

Erzeugung der Computervariablen SUBDEPOT_SMART_SYNC > SelectOS-SYS, SelectOS-VHD und WINPE_WIMBOOT

Rufen Sie auf dem Haupt-EmpirumServer das Programm \Empirum\upDateNow\User\SmartEmpinstSync.exe mit dem Kommandozeilen-Schalter /SelectOS auf. Die Ausführung ermittelt unterhalb dem Verzeichnis \Empirum\Empinst\Sys die bestehenden Betriebssystem-Quellen und unterhalb dem Verzeichnis \Empirum\Empinst\DiskImages die bestehenden Betriebssystem-VHDs. Das Ergebnis wird in dem SQL-Script \Empirum\upDateNow\SmartEmpinstSync\SUBDEPOT_SMART_SYNC-SelectOS.sql bereitgestellt. Abschließend wird Matrix42 DBUtil gestartet. Melden Sie sich an die Standortdatenbank an. Gehen Sie in das Menu Aktionen > SQL-Skripts ausführen > Standort. Öffnen Sie das SQL-Skript \Empirum\upDateNow\SmartEmpinstSync\SUBDEPOT_SMART_SYNC-SelectOS.sql. Es wurde nun eine aktuelle Betriebssystemquellen-Auswahlliste für die Computervariablen SUBDEPOT_SMART_SYNC > SelectOS-SYS und SelectOS-VHD erzeugt.

Wird keine Auswahl in der Computervariable SelectOS-SYS getroffen, werden alle Betriebssystem-Quellen, -Treiber und Matrix42 Disk Imaging VHDs auf das Subdepot übertragen. Sobald eine Auswahl aktiv ist, arbeitet der SmartEmpinstSync im Selektiv-Modus.

Wenn Sie die Computervariable SUBDEPOT_SMART_SYNC > WINPE_WIMBOOT auf den Wert 1 setzen, werden nur noch die komprimierten Winpe.wim-Dateien auf das Subdepot kopiert und die unkomprimierten Winpe-Dateien gelöscht. Hintergrundinformation: Seit der Matrix42 Client Management Version 16.0.2 ist es möglich, die Windows Preinstallation Environment (Winpe) von der Servicepartition in Form einer komprimierten Winpe.wim Datei (ca. 170-350 MB) anstatt der unkomprimierten Winpe-Dateien (ca. 1–2.4 GB, 8000-16000 Dateien) zu starten. Das beschleunigt die Betriebssysteminstallation um ca. 8 Minuten. Siehe Betriebssystemvariable INTERNAL_OS_INSTALLER_CONFIG > WINPE_WIMBOOT.

 

Aktualisierung der Computervariablen SUBDEPOT_SMART_SYNC > SelectOS-SYS und SelectOS-VHD

Sie können neue Betriebssystem-Quellen/VHDs durch Wiederholung des Aufrufs von \Empirum\upDateNow\User\SmartEmpinstSync.exe /SelectOS und Ausführung des SQL-Skripts per Matrix42 DBUtil \Empirum\upDateNow\SmartEmpinstSync\SUBDEPOT_SMART_SYNC-SelectOS.sql der entsprechenden Auswahlliste hinzufügen.

Nicht mehr existierende Betriebssystem-Quellen/VHDs müssen manuell aus den Computervariablen SUBDEPOT_SMART_SYNC > SelectOS-SYS bzw. SelectOS-VHD gelöscht werden.

Für den Fall, dass Sie einen Auswahleintrag für eine Betriebssystem-Quelle/VHD durch einen neuen ersetzen wollen, benennen Sie den Eintrag manuell um. Das hat den Vorteil, dass die Auswahl bei den Subdepots aktiv bleibt und nicht erneut gesetzt werden muss.

 

Sonstige Hinweise

Das Programm SmartEmpinstSync.exe ist ein natives 64-Bit Programm und erfordert Administratorrechte für die Ausführung.

Für die Fehlersuche ist es hilfreich einen Blick in die Log-/Config-Dateien zu werfen, die sich auf dem Subdepot in dem Verzeichnis C:\ProgramData\upDateNow\SmartEmpinstSync befinden.

 

 

*1: Uns ist bewusst, dass die Ausführung der „upDateNow SmartEmpinstSync 2017.exe“ auf einem Server aus Sicherheitsgründen nicht üblich ist. Wir haben uns dennoch dafür entschieden, weil es die Installation und Konfiguration sehr vereinfacht. Um sich davon zu überzeugen, was das Setup macht, können Sie die „upDateNow SmartEmpinstSync 2017.exe“ mit 7-Zip entpacken und das Installationsskript unter Install\Setup.inf analysieren.

 

 

Copyright © 2017 upDateNow GmbH

Diese Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte liegen bei der upDateNow GmbH. Jede andere Nutzung, insbesondere die Weitergabe an Dritte, Speicherung innerhalb eines Datensystems, Verbreitung, Bearbeitung, Vortrag, Aufführung und Vorführung sind untersagt. Dies gilt sowohl für das gesamte Dokument als auch für Teile davon. Änderungen sind vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur mit schriftlicher Genehmigung der upDateNow GmbH gestattet.

 

 

Matrix42 und Empirum sind registrierte Markennamen der Matrix42 AG.

 

 

upDateNow GmbH

Wacholderweg 7

44869 Bochum

Deutschland

Tel.:     +49 (0)2327 - 689 - 9977

Fax:     +49 (0)2327 - 689 - 9881

E-Mail: Info@upDateNow.email

Web:   www.upDateNow.de